Forschungsforum

Das Forschungsforum ermöglicht die interdisziplinäre wissenschaftliche Zusammenarbeit von Fakultätsangehörigen untereinander wie auch mit anderen Einrichtungen. Es versteht sich als ‚Marktplatz der Ideen' mit Laborcharakter, geringem Institutionalisierungsgrad und grossem freiwilligem Engagement. Das Forum zielt auf die Entwicklung von Innovationsfeldern und das Ermöglichen einer Forschung von "unten" in Form von Forschungsplattformen.

Die Aktivitäten einer Plattform ergeben sich aus der jeweils gemeinsamen Fragestellung der Forschenden. Sie umfassen bislang Workshops, Ringvorlesungen, Lehrveranstaltungen, Exkursionen, Podiumsdiskussionen, Erstellung von Sammelbänden, Anträge beim SNF für SINERGIA oder Projektförderung, Netzwerkbildung und ein Filmprogramm zur Diskussion gesellschaftspolitischer Fragen. Weitere Aktivitäten sind selbstverständlich möglich. Die Förderungssumme pro Plattform und Jahr beträgt max. CHF 3'000.

Wie kann ein Vorhaben zur Forschungsplattform werden? Bei freien Plätzen wird am Ende des Jahres ein Aufruf innerhalb der Phil.-hist. Fakultät verschickt und auf dieser Webseite veröffentlicht. Das Leitungskollegium des Kollegs entscheidet über die Bewerbungen.

Ihre Fragen beantwortet gerne die Leiterin der Geschäftsstelle, Dr. Ariane Lorke

Aktuelles

Für das Jahr 2023 sind interessierte Forschende zu einer Bewerbung bis 5. Februar 2023 aufgerufen. Näheres erfahren Sie in der Ausschreibung

Derzeit sind sechs Forschungsplattformen aktiv

Frühere Forschungsplattformen (Archiv)